Versorgungsstrukturen

Die Versorgung der Patienten im Ketteler Krankenhaus erfolgt seit 01. Februar 2005
überwiegend nach Schweregraden, d.h. die Patienten werden, unabhängig von der Fachrichtung,
auf der Station betreut, die ihrem Versorgungsbedarf am besten entspricht. So sind auf manchen
Stationen unterschiedliche medizinische Fachabteilungen vertreten.

Wir unterscheiden hierbei die Bereiche „Intensivstation“, auf der schwerkranke Patienten versorgt
werden, die „Intermediate-Care-Stationen“, auf denen Patienten betreut werden, die medizinisch
und pflegerisch einer größeren Überwachung und Versorgung bedürfen. Auf diesen Stationen sind
auch einige Betten mit Monitoren ausgestattet, so dass oft ein Aufenthalt auf der Intensivstation
vermieden werden kann. Weitere zwei Stationen führen wir als „Care-Stationen“. Hier werden
Patienten betreut, die sich nur kleineren Eingriffen unterziehen müssen und keine intensive
pflegerische Betreuung benötigen.

Diese Stationen werden interdisziplinär geführt.

Selbstverständlich wird hier zunächst nur die Krankheit behandelt, wegen der der Patient / die Patientin
eingewiesen wurde; sollte sich jedoch die Notwendigkeit erweisen, andere Fachdisziplinen zu Rate zu ziehen,
geschieht dies unverzüglich in kürzester Zeit.